Antibiotikareduktion: Grüne(D) fragen nach Verantwortung der Humanmedizin

By | 30. Mai 2016

Hier ein Beispiel für die politische Aufarbeitung des Themas Antibiotikareduktion in Deutschland: http://www.wir-sind-tierarzt.de/2016/05/antibiotikareduktion-gruene-verantwortung-humanmedizin/

Lesen Sie, wie die Verantwortung der Humanmediziner eingefordert wird, warum es wichtig ist, „Reserveantibiotika“ zu definieren und warum nur eine gemeinsame Lösung zum Ziel führen kann.

 

One thought on “Antibiotikareduktion: Grüne(D) fragen nach Verantwortung der Humanmedizin

  1. Renée Bittner

    das Skandinavische Gesundheitssystem hat eine vorbildliche rigorose Indikationsstellung zum Einsatz von AB. Was schon den Verbrauch um ein Vielfaches reduzieren würde. Solange Krankheitssymptome der Einfachheithalber auf jeden fall mit AB behandelt werden werden wir diese Diskussion führen.
    Ein ganzheitlich arbeitender Mediziner setzt kaum bis gar nicht, AB , da es eine Vielzahl von anderen therapeutischen Strategien sowie Antibakteriell, Antimykotische Substanzen gibt, die allerdins der Pharmaindustrie nicht von Nutzen sind. ich sehe die Diskussion so lange als als absurd an., solange wahllos AB eingesetzt werden können., und andere therapeutische Strategien nicht Kassenleistungnsind.

Schreibe einen Kommentar